Liverpool FC Fans

Die digitale Transformation von Sportvereinen: Fan-Daten als Wachstumsfaktor

Die digitale Transformation von Sportvereinen: Fan-Daten als Wachstumsfaktor

Als Champions-League-Finalist ist der FC Liverpool sowohl auf als auch neben dem Platz erfolgreich. Seine digitale Transformation , die von Drew Crisp geleitete ist, ist ein Beispiel für diesen Erfolg.

Der ehemalige IBM-Mitarbeiter Drew Crisp wurde 2019 zum Senior Vice-President Digital der LFC ernannt. Seine Aufgabe ist es, alle digitalen Aktivitäten neu zu organisieren, angefangen mit der Zentralisierung der digitalen Aktivitäten. Bis dahin hatten die verschiedenen Abteilungen des Clubs unterschiedliche Ansätze für ihre digitalen Strategien verfolgt. Crisps erste Aufgabe bestand darin, all dies zu vereinheitlichen und sicherzustellen, dass alle digitalen Arbeiten auf das gleiche Ziel ausgerichtet sind.

Auf Anfrage von sportbusiness.com erklärt Crisp: "Das Ziel ist es, einen Punkt zu erreichen, an dem wir wirklich klar darüber sind, welche Rolledas, was wir Technologie und Transformationnennen, spielt und wie wir sicherstellen können, dass sie sowohl den Geschäftsbetrieb, das Backoffice als auch das Frontoffice mit einem fanorientierten Ansatz unterstützen."

Das Hauptziel des Vereins war es, "sich auf das Wachstum der Zuschauerzahlen auf unseren eigenen Plattformen zu konzentrieren. Die Anzahl der Fans auf einer Facebook-Seite oder die Engagement-Rate auf Instagram oder TikTok werden oft genannt, wenn man versucht, die digitale Wirkung eines Vereins zu messen. Diese Faktoren sind wichtig, aber die Fans auf die Plattformen des Vereins, einschließlich seiner offiziellen Website oder App, zu lenken, ist das Hauptziel, damit Liverpool Eigentümer der Fan-Daten wird und damit beginnen kann, sie sowohl als Plattform für Direktmarketing als auch zur Unterstützung der Aktivitäten der Sponsoren des Vereins zu nutzen."

Die sozialen Netzwerke sind natürlich der erste Kontaktpunkt mit den Fans, um sie auf die Plattformen des Vereins zu bringen. "Was sind die Gründe dafür, dass die Leute auf die Plattformen kommen, die wir besitzen und betreiben? Wenn wir einen kurzen Clip in den sozialen Netzwerken veröffentlichen, ist das ein Versprechen für mehr und tiefere Inhalte, wenn sie in unsere App oder auf unsere Website gehen."

Crisp erwähnt auch die Problematik, die Barca mit Spotify erlebt hat (350 Millionen Fans in sozialen Netzwerken bei 3,5 Millionen Profilen in der Datenbank). Vor weniger als einem Jahr wäre der englische Verein in der gleichen Situation gewesen. Seitdem hat sich Liverpool eine Datenbank mit 39 Millionen Fanprofilen aufgebaut. Wie hat er das geschafft? Mit der Einführung eines Single Sign-On (SSO) auf den verschiedenen digitalen Plattformen des Vereins, einer Kundendatenplattform und personalisierten Marketing-Aktivierungen. So kann der Verein alle Interaktionen mit dem Fan nachverfolgen und entsprechende Angebote machen.

Liverpool kann nun über Google Ad Manager E-Mails oder Push-Benachrichtigungen versenden, die Eigenwerbeblöcke auf seiner Website ändern oder Banner für seine Partner einsetzen. Auch geografische Kriterien oder Interessen können genutzt werden, ohne dass der Website-Besucher überhaupt eingeloggt ist: "Wir sind auf dem Weg, eine Zentrale für zielgerichtetes Marketing zu werden."

Nicht alle Sportvereine und -organisationen müssen 39 Millionen Profile sammeln, aber alle haben ein Interesse daran, ihre Fans zu kennen, ihnen personalisierte redaktionelle und kommerzielle Inhalteanzubieten und überein gezieltes Angebot für Partner zu verfügen.

Disclaimer, Liverpool FC ist noch kein Kunde von Arenametrix 🙂 .

Alexis Riotteau

Möchten Sie eine Daten- & CRM-Diagnose Ihrer Organisation durchführen? Profitieren Sie von 30 Minuten kostenloser Beratung, indem Sie Ihre Nische reservieren.

Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden!

Auf Facebook teilen

/

Auf Twitter teilen

/

Aktie auf linkedin

Lesen Sie mehr in unserem Daten- und Unterhaltungsblog:

Ticketing: Was ist die Zukunft des Abonnements?

Ticketing: Was ist die Zukunft des Abonnements?

Das bereits vor der Krise in Schwierigkeiten befindliche Ticketing-Geschäft wurde durch die Gesundheitskrise stark beeinträchtigt. Es ist also der richtige Zeitpunkt für einen Wechsel.

Profisport: Wie kann man bis 2022 seine B2B-Einnahmen steigern?

Wie kann man seine B2B-Umsätze im Jahr 2022 steigern? Akquisition, Kundenbindung, Upsell. Das ist der tugendhafte Geschäftszyklus, der den Unternehmen, die wir in unser Geschäftsnetzwerk ziehen, vorgeschlagen wird, wobei der gemeinsame Nenner die Zufriedenheit ist. Die Organisationen beginnen, diese Funktionsweise zu übernehmen, indem sie

/

Schlagwörter:
Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben